GLETSCHER ERKLIMMEN
Eisklettern
NATIONALPARKS

Snæfellsjökull

Der Blick auf den Langjökull Gletscher vom Helikopter aus
Helikopterflüge

Der Snæfellsjökull Nationalpark war der erste Nationalpark Islands. Das Gebiet reicht bis ins Meer hinaus.


Mit seiner Lage am Fuß eines Vulkans und Gletschers ist der Snæfellsjökull der einzige Nationalpark, der von der Meeresküste bis zu den Berggipfeln reicht. Die unumstrittene Hauptattraktion des Nationalparks ist der Gletscher Snæfellsjökull, der wunderschöne Anziehungspunkt der westlichen Halbinsel. Dieser aktive Vulkan war mit seinen 1.446 Metern Höhe der Schauplatz von Jules Vernes‘ berühmtem Roman „Die Reise zum Mittelpunkt der Erde“.

Der Gletscher Snæfellsjökull gilt als eines der sieben größten Energiezentren der Erde und ihm wurden verschiedene mystische Kräfte zugesprochen. Die prächtige Aussicht von der Spitze erstreckt sich bis zur Halbinsel Reykjanes auf der Südseite, bis zu den Westfjorden auf der nördlichen Seite sowie zu den Snæfellsnes-Bergen im Osten. Vom Dorf Amarstapi auf der Südseite aus werden Exkursionen zum Gletscher angeboten. Der Park ist ideal zum Erforschen des Meeres, der Küste und des Strandes geeignet. Obwohl das Meer der Stolz des Parks ist, interessieren sich auch Geologen und Vulkanologen für ihn. Die Bedingungen zur Vogelbeobachtung sind gut, denn es wimmelt an der Küste und im Flachland von Vögeln.

Mehr über Snæfellsjökull