Antworten auf häufig gestellte Fragen, Einreisebestimmungen, Zollvorschriften und vieles mehr.

WO LIEGT ISLAND?

Die Nordatlantik-Insel ist das westlichste Land Europas und liegt rund 800 km nordwestlich von Schottland bzw. 970 km westlich von Norwegen. Die Nordküste reicht gerade an den nördlichen Polarkreis heran.

WIE KOMMT MAN NACH ISLAND?

Von allen wichtigen Städten Europas und Nordamerikas verkehren täglich regelmäßige Linienflüge! Die Europaflüge dauern zwischen zwei und vier Stunden und landen in aller Regel in Keflavík (45 km von Reykjavík entfernt). Dies macht Island als Stop-Over-Land bei einem Transatlantikflug so interessant!

WIRD ES WIRKLICH SEHR KALT?

Keineswegs! Dank des Golfstromes weist Island das ganze Jahr über überraschend milde Durchschnitts-Temperaturen auf, die für Reykjavík im Juli bei 11°C liegen. Im Sommer sind der Norden und Osten des Landes oft am wärmsten. Im Norden fällt mehr Schnee als in Reykjavík, wo er selten lange liegen bleibt. In höheren Lagen gibt es im Hauptstadtgebiet und in anderen Ortschaften gute Skigebiete. Die durchschnittliche Temperatur im Januar liegt in Reykjavík um die Null Grad.

WIE SIND DIE MENSCHEN DORT?

Sie sind recht skandinavisch, außerordentlich freundlich, hoch gebildet, von gutem Geschmack und sehr zeitgemäß. Die Isländer führen sich vorzugsweise auf Norweger, aber auch auf Bewohner der Britischen Inseln zurück.

WIE KANN ICH MICH VERSTÄNDIGEN?

Die meisten Isländer - insbesondere die jüngere und mittlere Generation - sprechen Englisch, und häufig ist neben dänischem auch deutsches Sprachverständnis anzutreffen. Sie werden keine Probleme haben, die Insel mit Kenntnissen dieser Sprachen zu bereisen.

WIE SIND UNTERKÜNFTE UND BEWIRTUNG?

Weltklasse! Hotels und Gästehäuser sind in Island sauber und komfortabel. Das Angebot an Speisen ist sehr umfassend. Einheimische Rohstoffe wie frische Meeresprodukte und Berglamm sind ausgezeichnet, beliebt und überall zu haben, sei es als einfaches Tagesgericht oder gepflegt á la carte.

 

WELCHE WÄHRUNG IST IM UMLAUF?

Die isländische Währungseinheit ist die "króna“ (=Krone). Alle isländischen Banken sind in aller Regel Mo.-Fr. von 9.15- 16.00 Uhr geöffnet. In allen größeren Ortschaften und an Flughäfen befinden sich Geldautomaten, an denen EC-Karten-Inhaber problemlos Geld abheben können. Bargeld können Sie bei jeder der über 170 Bankzweigstellen sowie an allen Geldautomaten im Lande abheben. Wechselkurs- Exchange rate

WIE HELL ODER DUNKEL IST ES?

Das hängt von der Jahreszeit ab. Im Sommer wird man kaum Dunkelheit feststellen, der Unterschied von Tag und Nacht ist gering. Mitten im Winter beträgt die Tageshelligkeit ca. 5 Stunden plus lange Dämmerungen, und Frühling bzw. Herbst sind wie in Mitteleuropa.

WELCHE KLEIDUNG IST EMPFEHLENSWERT?

Im Sommer genügt leichte Übergangskleidung, doch sollte man zu jeder Jahreszeit auch auf kühleres Klima eingestellt sein, weil das Wetter extrem wechselhaft ist. Ein isländisches Sprichwort lautet: "Wenn Ihnen das Wetter nicht gefällt, warten sie eine Viertelstunde.“ Badezeug ist zu jeder Jahreszeit angebracht. Die zahllosen, mit naturheißem Wasser beheizten Freibäder erfreuen sich in Island mit Temperaturen von 25-28° größter Beliebtheit.

KANN ICH MEINE ELEKTROGERÄTE BENUTZEN?

Spannung und Stecker entsprechen europäischen Standards (50Hz, 240 Volt), so daß Sie Ihre Geräte in aller Regel benutzen können.

FUNKTIONIERT MEIN HANDY IN ISLAND?

Die meisten Funktelefone sind mit dem isländischen GSM-Netz einsetzbar; einige Funklöcher im Landesinneren müssen jedoch bedacht werden. Dennoch ist der Gebrauch von Handy’s in keinem Land der Erde so verbreitet wie in Island!

WIE GROSS IST ISLAND?

Ungefähr dreimal so groß wie Holland. In Island leben ca. 330.000 Menschen, vorwiegend entlang der Küste. Das isländische Inland ist rauh, bergig und unbewohnt.

EINREISEBESTIMMUNGEN

Informationen über Pass- und Visa-Vorschriften sowie über das Schengen-Abkommen finden Sie auf der Internetseite des Isländischen Amtes für Einwanderung.

Durch den Beitritt Islands zum Schengener Abkommen am 26. März 2001 genügt für Reisen nach Island ohne separates Visum die Zugehörigkeit zu einem Schengener Staat, ein gültiges Schengen-Visum oder ein Aufenthaltstitel wie eine

  • Aufenthaltserlaubnis für die Bundesrepublik Deutschland
  • Aufenthaltserlaubnis für Angehörige eines Mitgliedstaates der EWG
  • Aufenthaltsberechtigung für die Bundesrepublik Deutschland
  • Aufenthaltsbewilligung für die Bundesrepublik Deutschland
  • Aufenthaltsbefugnis für die Bundesrepublik Deutschland

wenn die Reise eine Gesamtdauer von maximal drei Monaten nicht überschreitet.

Sowohl das Schengen-Visum als auch der Aufenthaltstitel müssen über den tatsächlichen Aufenthalt im Ausland hinaus gültig sein.

Ausgeschlossen von einer visumfreien Einreise in die Schengenstaaten sind Personen, die folgende Dokumente besitzen:
Aussetzung der Abschiebung (Duldung)
Aufenthaltsgestattung für Asylbewerber.

Staatsbürger folgender Nationen brauchen KEIN Visum, um nach Island zu reisen, und dürfen bis zu drei Monaten innerhalb des Schengener Gebiets bleiben:

Staatsbürger folgender Nationen brauchen ein Visum, um nach Island zu reisen:

EINREISE- UND AUFENTHALTSBESTIMMUNGEN FÜR DEUTSCHE STAATSBÜRGER

Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise den Reisepass oder den Personalausweis. Alle in Deutschland anerkannten Reisedokumente sind auch in Island gültig, d.h. auch der deutsche Kinderausweis. Wenn Kinder im Reisepass der Eltern eingetragen sind, können sie auch mit diesem Dokument nach Island einreisen.

Das Ausweisdokument muss mindestens 3 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig sein.
Es ist ebenfalls möglich, mit dem deutschen vorläufigen Personalausweis oder Reisepass einzureisen. Vorläufige Ausweispapiere sollten so kurz vor der Reise wie möglich ausgestellt werden.

Reisen minderjährige Kinder ohne Begleitung ihrer Eltern nach Island, sollten die erwachsenen Begleitpersonen eine formlose Einverständniserklärung der Eltern in englischer Sprache sowie Passkopien der Eltern mit sich führen.

Deutsche Staatsbürger (oder Staatsbürger eines EWR-Landes) können sich bis zu drei Monaten in Island aufhalten. Wer arbeitssuchend ist, darf bis zu sechs Monaten bleiben.
Bei einem längeren Aufenthalt ist eine Aufenthaltsgenehmigung erforderlich. Diese kann auch erst nach der Einreise beantragt werden. Dazu ist die isländische Ausländerbehörde zu kontaktieren.

Ausländische Studenten in Island erhalten nähere Informationen bei dem Immatrikulationsbüro ihrer jeweiligen isländischen Universität, beim isländischen Studentenwerk oder der isländischen Ausländerbehörde

Mehrwertsteuer Rückerstattung

Für Beträge über ISK 5.000 ist der Zollstempel vor Ausreise erforderlich. Weitere Informationen unter www.customs.is und bei Tax Free Worldwide Iceland. Tel. +354-564-6400, taxfree@icelandrefund.com

STUDIUM UND ARBEIT IN ISLAND

Um sich an einer Hochschule in Island einzuschreiben, sollte direkter Kontakt mit den Hochschulen in Island aufgenommen werden:

Universitäten in Island:

Hilfestellung bietet auch das isländische StudentenwerkWeitere Informationen außerdem auf der Webseite des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur.

Zudem bieten einige deutsche Universitäten Austauschprogramme nach Island an. Informationen dazu sind direkt bei den Hochschulen erhältlich.

Arbeiten in Island

Deutsche Staatsbürger können sich in Island bis zu sechs Monaten als Arbeitssuchende aufhalten. Bei Beginn eines Arbeitsverhältnisses ist eine Aufenthaltsgenehmigung notwendig.

Weiterführende Informationen zum Leben und Arbeiten in Island bieten die Webseiten folgender Institutionen:

Praktikum, Schüleraustausch, Au-pair

In Island ist es nicht üblich, Praktika zu machen. Dennoch ist es möglich, einen Studentenjob (meist im Sommer als Urlaubsvertretung) zu finden. Dabei sind Sprachkenntnisse in Isländisch und/oder Englisch wichtig.

Weiterführende Kontaktadressen

Private Arbeitsvermittlungen:

Ferienjobs und Au-Pair:

Schüleraustausch:

Ein Schüleraustausch kann auch direkt über die jeweiligen Schulen arrangiert werden. Die Adressen der Schulen sind hier einsehbar.

Studentische Arbeitsvermittlungen

Arbeit auf dem Bauernhof

Freiwillige Tätigkeiten:

Krankenversicherung 

In Island erfolgt die Krankenversicherung über die Steuer. Wer als Ausländer in Island ein Arbeitsverhältnis aufnimmt, ist ab Arbeitsbeginn in Island krankenversichert. Wer im Heimatland vorher keine Krankenversicherung besaß, muss das erste halbe Jahr in Island anderweitig versichert sein.

Für nähere Informationen steht die staatliche Sozialversicherungsanstalt in Island zur Verfügung.

Bankkonto

Um ein isländisches Bankkonto zu eröffnen, wird eine Personennummer (Kennitala) benötigt.
Die gesamte Abwicklung läuft direkt über die jeweilige Bank und ist bei allen Banken identisch. Jede Bank hat ihre eigenen Formulare.

Arion Banki
Homepage: Arionbanki.is 
Anschrift: Borgartún 19, Reykjavik
Telefon: +354. 444 7000
Email: info@arionbanki.is

Íslandsbanki
Homepage: Islandsbanki.is
Anschrift: Kirkjusandi 2, Reykjavik
Telefon: +354. 440 4000
E-mail: islandsbanki@islandsbanki.is

Landsbankinn
Homepage: Landsbankinn.com
Anschrift: Austurstræti 11, Reykjavik
Telefon: 00 354 410 4000
Email:info@landsbankinn.is


(Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit)

Medizinische versorgung

Dank der sauberen Luft, des reinen Wassers und dem hochqualitativen Fisches genießen die Isländer ein gesundes Leben. Überall in Island ist das Wasser sauber und trinkbar. Apotheken (isl. „Apótek“) haben während der gewöhnlichen Geschäftszeiten geöffnet; viele sind auch nachts dienstbereit. In Reykjavík gibt es eine grosse Anzahl an Ärzten und Gesundheitszentren, die ohne lange Anmeldungsfrist konsultiert werden können. Informationen erhalten Sie unter +354-585-1300, oder bei www.heilsugaeslan.is

Ärztliche Hilfe

Gesundheitszentren und Krankenhäuser gibt es in allen größeren Ortschaften Island. Die landesweite Notrufnummer (24-Std.-Service) in Island ist 112. Siehe auch www.safetravel.is

Krankenversicherung

Im Notfall müssen Staatsbürger aus Skandinavien einen gültigen Versicherungsschein und Pass oder Personalausweis vorweisen. Staatsbürger der EU-Länder müssen einen Versicherungspass vorlegen, der das E-111 Formular ersetzt, oder alle Unkosten selbst übernehmen. Den Versicherungspass erhalten Sie bei Ihrer Krankenkasse. Bürger anderer Länder müssen die Kosten selbst übernehmen.

Weitere Informationen:

Die Staatliche Krankenversicherung (Tryggingastofnun ríkisins)
Laugavegur 114 • IS-150 Reykjavík
Tel.: +354-560-4400 • Fax: +354-560-4451
Bürozeiten: 8.30-15.30 Uhr.

Schutzimpfungen

Schutzimpfungen sind nicht erforderlich.

Behindertengerechtes reisen

Bei gründlicher Vorausplanung werden behinderte Personen ihre Reise als recht einfach erleben. Im Einzelfall mag eine Begleitperson angeraten sein; obwohl zahlreiche Hotels und Restaurants für Behinderte eingerichtet sind, kann nicht überall mit vollem Beistand gerechnet werden. Eine Reihe von Hotels in Reykjavik und Akureyri verfügen über behinderten gerechte Zimmer. Größere Supermärkte sind in der Regel für Rollstuhlfahrer gut zugänglich. Auch die Küstenfähren „Baldur“ und „Herjólfur“ sind für Rollstuhlfahrer geeignet. Alle Fluggesellschaften von und nach Island sind auf behinderte Passagiere eingestellt. Bei vorheriger Anfrage stehen einige Inlandbusse Rollstuhlfahrern für Spezialtouren zur Verfügung. Informationen über behindertengerechte Hotels und touristische Attraktionen erhalten Sie bei www.obi.is.

Notfälle

Die landesweite Notfall- Rufnummer in Island ist 112. Weitere Auskunft (nur Information) erhalten Sie über die Polizei (lögreglan): +354-444-1100. Siehe auch www.icesar.com 

Postämter

Postämter gibt es in jeder größerem Ortschaft Islands. Postämter in Island sind normalerweise Mo.–Fr. von 9.00– 16.30 Uhr geöffnet. Zahlreiche Postämter in Reykjavík sind auch am Wochenende geöffnet. Detaillierte Informationen finden Sie auf www.postur.is

Telefon

Direktdurchwahl innerhalb Islands ist überall möglich. Die VORWAHL FÜR ISLAND bei Ferngesprächen aus dem Ausland lautet +354 +  die 7-stellige Anschlußnummer.
Auslandsgespräche nach Europa und den USA: Vorwahl 00 und entsprechende Landesvorwahlnummer, dann Ortsvorwahl und Teilnehmernummer Ihres gewünschten Gesprächspartners.

Mobiltelefone

In Island operieren vier GSM-Betreiber: Siminn, Vodafone, TAL und Nova. Zusammen decken sie den größten Teil der Insel einschließlich aller Gemeinden über 200 Einwohner ab. Alle Betreiber verkaufen vorausbezahlte GSM-Telefonkarten und bieten GSM/GPRS Service an. Telefonkarten sind an allen Tankstellen erhältlich. Miettelefone gibt es bei Síminn, Ármúli 27, Reykjavík.

Sie können auch eine tragbare WiFi oder iPad mieten bei Trawire und überall in Island verwenden. Internetverbindung mit Festpreis und unbegrenzte Datennutzung. Bis zu 10 Mobilgeräte oder Laptops können über 3G-und 4G ohne Wechsel der SIM-Karte benutzt werden.

Zeit (GTM)

In Island gibt es keine besondere Sommer- oder Winterzeit.

Mitternachtssonne

In ganz Island sind die Sommernächte hell, und besonders im Norden Islands läßt sich die Mitternachtssonne im Juni vorzüglich beobachten. Spezielle Exkursionen zur Insel Grímsey, die am Polarkreis liegt, bringen Sie diesem Erlebnis näher. Bitte beachten Sie, daß die Mitternachtssonne nicht wärmt, und achten Sie auf entsprechende Bekleidung.

Period  Sonnenaufgang Sonnenuntergang
1. Jan. ca. 11:30 ca. 16:00
1. Maj ca. 06:00 ca. 22:00
1. Juli ca. 03:00 ca. 24:00
1. Okt. ca. 08:00 ca. 19:00
1. Dez. ca. 11:00 ca. 16:00

 (Mit freundlicher Genehmigung des Kalenders der Universität Islands.)

Ladenöffnungszeiten

Generelle Öffnungszeiten liegen von 9.00-18.00 Uhr Juni, Juli und August. Einige Supermärkte haben täglich bis 23:00 Uhr sowie an Wochenenden geöffnet. In größeren Ortschaften sogar rund um die Uhr. Banken sind Mo.–Fr. von 9.15 bis 16 Uhr geöffnet.

Währung

Die isländische Währungseinheit ist die "króna“ (=Krone). Alle isländischen Banken halten Devisen bereit und sind in aller Regel Mo.-Fr. von 9.15- 16.00 Uhr geöffnet. In allen grösseren Ortschaften und an Flughäfen befinden sich Geldautomaten, an denen EC-Karten-Inhaber problemlos Geld abheben können.

Kreditkarten

Sie werden so gut wie überall in Island akzeptiert. Die gängigsten Karten sind EUROPAY/MASTERCARD und VISA. Bitte beachten Sie, daß es durch die z.Zt. außergewöhnliche Umstände einen Unterschied zwischen dem offizellen Umrechnungskurs in Island und dem Ihrer Kreditkartenfirma geben kann.

Einkaufen

Isländische Geschäfte weisen internationalen Standard auf; das Warenangebot ist von hohem Niveau. Lokale Spezialitäten sind Wollwaren, wie traditionelle und modische Pullover, Strickjacken, Mützen und Fäustlinge, aber auch kunstgewerbliche Keramik und Glaswaren, sowie Silberschmuck. Ferner können Sie aus einem reichen Sortiment erstklassiger Fischereiprodukte wählen.

Klima

Dank des Golfstromes erfreut sich Island eines gemäßigt-frischen Meeresklimas mit kühlen Sommern und verhältnismäßig milden Wintern. Man sollte sich darauf einstellen, daß das Wetter wechselhaft ist.

Durchschnittstemperaturen /Celsius im Jahr 2013:

  Reykjavík Akureyri
Jan. 2,7 1,0
Feb. 3,9 2,4
Mär. 1,2 -1,4
Apr. 1,9 -0,4
Mai 5,8 5,7
Jun. 9,9 11,4
Jul. 10,9 11,2
Aug. 10,1 10,6
Sep. 7,1 6,4
Okt. 4,2 2,7
Nov. 2,2 0,5
Dez. -0,5 -1,9

Wetter/Bekleidung

Wettervorhersage und Auskunft (in Englisch): Tel. 902-0600 + 44. E-mail: office@vedur.iswww.en.vedur.is Weil das Wetter in Island wechselhaft sein kann, sollten Sie warme Kleidung, Regenschutzkleidung und feste Wanderschuhe mitnehmen. Sollten Sie eine Camping- oder Hochlandreise planen, benötigen Sie warme Unterwäsche und Socken, Gummistiefel und einen geeigneten Schlafsack. 

Feiertage

An folgenden öffentlichen Feiertagen sind Banken, die meisten Geschäfte und Unternehmen geschlossen:

  2017
Neujahr 1. Jan.
Gründonnerstag 13. April
Karfreitag 14. April
Ostersonntag 16. April
Ostermontag 17. April
1. Sommertag 20. Apr.
Tag der Arbeit 1. Mai
Himmelfahrt 25. Mai
Pfingstsonntag 4. Juni
Pfingstmontag 5. Juni
Nationalfeiertag 17. Jun.
Handelsfeiertag 7. Aug.
Heiligabend (ab Mittag) 24. Dez.
1. Weinachts-Feiertag 25. Dez.
2. Weinachts-Feiertag 26. Dez.
Silvester (ab Mittag) 31. Dez.

Mitnahme von Tieren nach Island

Informationen über die Mitnahme von Tieren nach Island und die entsprechenden Quarantänebestimmungen bietet das isländische Veterinäramt.

Desinfektion von angelausrüstung, reitausrüstung und kleidung

Um Infektionskrankheiten von Island fernzuhalten sind Gesetze und Verordnungen über die Einfuhr von Lebensmitteln, lebenden Tieren aber auch Kleidung, Reitzeug und Angelausrüstung erlassen worden.
Die Einfuhr von gebrauchtem Reitzeug, darunter auch Decken, Peitschen, Striegel, etc. ist verboten. Des Weiteren dürfen nicht eingeführt werden: Lederhandschuhe, Lederschuhe, Wachsmäntel, Reithelme und alle weiteren Kleidungsstücke die nicht vollständig desinfizierbar sind. Gebrauchte Reitstiefel und Angelausrüstung können eingeführt werden, müssen jedoch frühestens 48 Stunden vor der Anreise nach Island vom amtlichen Tierarzt oder Gesundheitsbehörde nachweislich desinfiziert werden. Hierbei sind zehnminütige Behandlungen mit einem der folgenden Mittel nötig: 

1.) Virkon 1% Lösung
2.) Caustic Soda 0,2% Lösung
3.) Kristallines Soda 5% Lösung
4.) Setax 0,3% Lösung
5.) Korsolin 3% Lösung
6.) Formalin 2% Formaldehyd-Lösung
7.) Phenol 2-5% Lösung

Die Zertifizierung muss auf offiziellem Papier mit Briefkopf beglaubigt werden und mit Unterschrift und Stempel versehen werden. Die Papiere sind bei der Einreise unaufgefordert vorzuzeigen. Sofern Sie Ihre Kleidung vor Ort in Island desinfizieren lassen wollen, können Sie sich an die Fagræsting s/f im Internationalen Flughafen Keflavík wenden: Tel: +354 4250740. Weitere Informationen auf www.mast.is